Im Folgenden zitieren wir den Artikel von Carolin Merkel in der Saarbrücker Zeitung vom 7.7.2015.

Seit zehn Jahren für Kinder aktiv

Schwalbacher Ortsverband des Deutscher Kinderschutzbund will weiter helfen

Gute Laune trotz tropischer Temperaturen beim Familienfest des DKSB.

Foto: Carolin Merkel

Der Ortsverband Schwalbach des Deutschen Kinderschutzbundes feiert seinen zehnten Geburtstag. Seit einigen Jahren lenkt Renate Ruffing die Geschicke des aktiven Vereins. Doch Helfer sind weiterhin gesucht.

Zugegeben, so außergewöhnlich ist ein zehnjähriges nicht gerade. Doch für den Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) Schwalbach grenzt der Geburtstag, der am Samstag gefeiert wurde, fast an ein Wunder. Denn vor knapp drei Jahren stand der Verein kurz vor dem Aus. Darüber hatte auch die Saarbrücker Zeitung berichtet. Gelesen hatte den Artikel glücklicherweise auch Renate Ruffing. „Und ich fand es sehr schade, dass es keinen Ortsverband in Schwalbach mehr geben sollte“, sagte sie.

Die gelernte Kinderpflegerin engagiert sich seit vielen Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit, verteidigt den Platz der Kinder in der Gesellschaft, „denn sie sind doch unsere Zukunft“, betont sie. Also ist sie auch zu der Versammlung, die über die Zukunft des Ortsverbands entscheiden sollte, hingegangen. Und getreu dem Motto, „Wer A sagt muss auch B sagen“, verließ Ruffing am Ende als neue Vorsitzende, dazu noch Pressewartin und Schriftführerin, die Veranstaltung.

Ganz langsam begann sie, auch mit der Hilfe ihrer Familie, die sie tatkräftig bei der Arbeit für den DKSB unterstützt, neben den Traditionen wie dem Luftballon-Weitflug-Wettbewerb oder dem Stockbrot am Adventszauber, auch Neues einzuführen.

Aktiver Verein sucht Helfer

Nach Außen gehen, das will Ruffing mit den Angeboten des Ortsverbands. Dazu gibt es einen Flyer, aber auch ihre Präsenz im Rathaus zeigt, wie aktiv der Verband ist. „Einmal im Monat habe ich Sprechstunde, gebe Hilfestellung bei Problemen, vermittele Kontakte“, sagt sie. Neu ist die Kinderkleider & Spielzeugbox in der Ensdorfer Straße, entstanden durch die Aktion Wunschbaum. „Wir haben gemerkt, welche einfachen Wünsche es oft sind, deren Erfüllung die Kinder richtig glücklich macht“, sagt Ruffing. Derzeit hat der Ortsverband 27 Mitglieder, „das sind viel zu wenig“, beklagt sie, „wir brauchen dringend ganz viele, vor allem auch welche, die mit anpacken. Denn nach der Rettung arbeiten wir jetzt schon an unserem 20. Geburtstag.“

Kontakt


ov/schwalbach/10_jahre.txt · Zuletzt geändert: 13.07.2015 17:34 von Peter Rexigel