Eltern und Kinder stark machen - im Alltag wie in Krisen

zur Seite von UFER

UFER

UFER trägt seit vielen Jahren durch sehr frühe Hilfe dazu bei, Kindeswohlgefährdungen zu verhindern und Defizite der Erziehungs-und Entwicklungssituation zu kompensieren bzw. zu verringern.

→ Mehr erfahren ...

zur Seite von KiTS

KiTS

KiTS ist ein sozialpädagogisches Gruppenangebot für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien. In einer Gruppe von 5 bis 7 Betroffenen soll KiTS den Kindern helfen, mit dieser neuen Situation leben und umgehen zu lernen.

→ Mehr erfahren ...

zur Seite Betreuter Umgang

Betreuter Umgang

Seit 1999 helfen unsere Fachleute zusammen mit Ehrenamtlichen im Regionalverband Saarbrücken mit, Kindern, die sich in sehr schwierigen Konfliktlagen zwischen ihren Eltern oder sonstigen Bezugspersonen befinden, einen geregelten und möglichst spannungsarmen Umgang mit „dem anderen“ zu pflegen.

→ Mehr erfahren ...


zur Seite von Cool Erziehen

Cool Erziehen

Wir haben seit etwa sieben Jahren rund 30 kurze Videospots über allgemeine Erziehungsthemen, Medienerziehung, Alkoholkonsum und Rauchen von jungen Leuten sowie Schwangerschaft ohne Alkohol und Nikotin gedreht und auf verschiedenen Wegen verbreitet, insbesondere auch über das Internet

→ Mehr erfahren ...


Wir haben 2004 und 2005 das Präventions-Projekt „Eltern und Kinder stark machen, im Alltag wie in Krisen“ zusammen mit vier saarländischen Jugendämtern geplant und für eine fünfjährige Modellphase vorbereitet.

Finanziert wurde das Projekt zum großen Teil durch Fördermittel der Aktion Mensch und der beteiligten Jugendämter. Die Restfinanzierung musste durch Eigenmittel des Kinderschutzbundes erfolgen, die sich aus Zuschüssen von Stiftungen u. ä., aus Bußgeldern sowie Spenden von Freunden und Förderern rekrutierten.

Spendenkonto:

Ihre Mithilfe

Zu Anfang des Jahres 2006 hatte die konkrete Umsetzung des Gesamtprojektes mit drei Sozialarbeiterinnen in Halbtagsbeschäftigung begonnen. Die fachliche Begleitung oblag den beiden Vorstandsmitgliedern Dr. med. Hartmut Penner und dem Dipl.-Sozialarbeiter (FH) Stefan Behr sowie dem Dipl-Psych./Psychotherapeuten Klaus Ollinger als Projektleiter.

Das Gesamtprojekt bestand aus folgenden 3 Teilen:

  1. Unterstützung für Eltern (UFER)
  2. Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen (KiTS)
  3. Aufbau einer Mediothek sozialpädagogischen Inhalts.

Während im Bereich des Jugendamtes des Regionalverbandes Saarbrücken insbesondere die Hilfen für Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen und der Aufbau einer Mediothek sozialpädagogischer Filme und CDs realisiert wurden, kam in den Landkreisen Saarlouis und St. Wendel das Konzept „Unterstützung für Eltern“ (UFER) zum Tragen. Im Saar-Pfalz-Kreis wurde anfangs KiTS umgesetzt, danach ebenfalls UFER.


Projektleitung:

Klaus Ollinger (E-Mail: Ollingerkl@aol.com)

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu ermöglichen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen im Browser ändern und Cookies deaktivieren. Mehr dazu finden Sie in unseren → Datenschutzhinweisen.

projekte/stark_machen.txt · Zuletzt geändert: 07.04.2019 14:56 von peter