Lobby und Fachlichkeit

Diese föderalistische Struktur ermöglicht eine ständige Meinungs- und Willensbildung im Austausch zwischen den drei Ebenen. Das oberste Entscheidungsgremium des Verbandes ist die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung, zu der Anträge von allen Ebenen aus eingebracht werden können. Die Vielfalt der Aktivitäten spiegelt das Selbstverständnis des DKSB, der sowohl Interessen- als auch Fachverband ist. Als Interessenverband bildet er eine „Lobby für Kinder“, die deren gesellschaftliche, soziale und pädagogische Belange vertritt. Dabei nimmt er eine ganzheitliche, auf das Kind bezogene Aufgabe wahr, die quer zu den offiziellen Ressorts der mit Kindern befassten Behörden liegt.

Als Fachverband verbindet der DKSB Wissenschaft und Praxis. Er beteiligt sich an der Diskussion zu allen Themen, die Kinder betreffen. Er bietet fachliche Elternkurse an, die unter dem Motto „Starke Eltern - Starke Kinder“ sehr erfolgreich sind. Er meldet sich durch seine Verbandszeitschrift (KSA) und durch andere Publikationen zur Situation der Kinder in unserer Welt öffentlich zu Wort.

So ist der Kinderschutzbund ein Verband, der zwar mit dem Kinderschutz nur ein Thema hat, dieses aber in seiner ganzen Fülle auf vielfältigen Arbeitsfeldern sowohl sozialpolitisch-interessenbezogen, als auch fachlich-inhaltlich aufbereitet und darin seine breite Kompetenz immer wieder zur Geltung bringt.


wir/lobby.txt · Zuletzt geändert: 24.12.2016 18:03 von Peter Rexigel